Harens

how to become a male nurse
 

Letztes Feedback

Meta





 

3 Wochen.....

Die Zeit vergeht o.O

aber in den letzten 3 Wochen hat sich nicht viel verändert, haben jetzt Schule, ich arbeite immernoch wie ein blöder Im Nebenjob und mittlerweile hab ich das gefühl das der mich irgendwann an meine Grenzen bringen wird und hoffentlich nicht darüber hinaus

 

Wochenende steht vor der Tür und mal schauen was noch so kommt :>

2 Kommentare 21.8.10 10:09, kommentieren

Es wird mal wieder Zeit....

....meinen Blog weiterzuführen.

 

Es ist viel passiert, seit meinem letzten Eintrag...

Ausbildungstechnisch geht es gut vorran, die Theorie ist sehr interessant und macht Spaß...der Praxisteil hat seine Höhen und Tiefen aber im allgemeinen ist alles gut, die Bewertungen passen und ich freu mich das das erste Jahr bald vorbei ist

 

Mittlerweile habe ich auch einen Nebenjob angenommen, bei der ambulanten Pflege...sehr interessant und es bringt Geld in die leere Brieftasche, was will man mehr

 

Aber die größte Neuerung war, dass ich mich endlich mal wieder richtig verliebt habe, auch mit der Frau zusammen gekommen bin, aber nach 6 Monaten leider wieder das Aus kam, aus verschiedenen Gründen und damit muss ich lernen erstmal klar zu kommen

Liebe vergeht nicht so schnell, aber irgendwann geht der Schmerz schon vorbei, hoffe ich...

 

mal schauen was die Zukunft bringt.....

 

 

 

1 Kommentar 1.8.10 21:13, kommentieren

Nach einer durchzechten Nacht.....

....kann der harens nicht mehr schlafen und schreibt deshalb mal nen paar gedanken nieder.

die 3 tage LDL (lernen durch lehren) sind vorbei und ich kann viel positives berichten. ich bin wesentlich ruhiger im umgang mit patienten geworden und mir wurden viele ängste genommen, in bezug auf die probezeitprüfung und ob ich das hier alles überhaupt schaffe. ich habe jeden der 3 tage voll ausgenutzt, mir die station auf der ich ab januar dann richtig arbeite angeschaut, verschiedene pflegerische maßnahmen wie lagern und prophylaxen geübt und einiges über das krankenhaus herausgefunden.
montag+dienstag gehts dann erstmal weiter mit dem erste hilfe kurs....freu mich riesig :>

gestern abend waren wir auf der krankenhaus internen weihnachtsfeier im hotel "schlag-mich-tot" :P
wir haben es ganze 2h ausgehalten und sind dann zurück ins wohnheim um uns geplant die kante zu geben....
das hab ich dann auch erfolgreich geschafft :P
war richtig lustig, ne chillige "flur-feier" hat sehr viel geiles an sich, nur sollte ich mir angewöhnen mein handy wegzuschaffen, wenn ich immer feuchtfröhlicher werde :>

im allgemeinen war der tag gestern sehr merkwürdig, auswertung praxiseinsatz, schlechte laune fast aus dem nix, nicht gerade leckeres essen in dem hotel, zu viel alkohol und zum schluss noch nen anruf von muddi wegen meiner oma, naja solche tage gibts auch


und jetzt sitz ich hier, kann nichtmehr schlafen und warte auf den kater, der sicher bald kommen wird.


der plan für dieses wochenende beinhaltet, endlich mal anzufangen mit lernen, da wir am 14ten und 18ten jeweils eine klausur schreiben...bin gespannt inwieweit wir das schaffen :P

an der zickenkrieg front bilden sich langsam klarere fronten und ich denk, spätestens nach ende der probezeit wirds dann auch losgehen, hab schon ne stimme in diese richtung wahr genommen :D

P.S.: wünsch allen nen schönes wochenende und einen chilligen wochenstart

2 Kommentare 5.12.09 09:05, kommentieren

Erster praktischer Einsatz.....

.....heute war es dann soweit, wir waren das erste mal im zuge der ausbildung auf station.

mein einsatzort war die interne I, die selbe station auf die ich dann auch 7 wochen ab januar und 6 wochen ab märz komme

mit schülern aus dem 3ten ausbildungsjahr im rücken mussten wir schüler aus dem 1sten kurs uns jeder um jeweils einen patienten kümmern, völlig losgelöst vom stationsalltag
ich hatte gleich nen patienten, der recht stark eingeschränkt war in seiner mobilität durch schmerzen etc
dh ich durfte die grundpflege komplett an ihm ausführen....also gleich ins kalte wasser geworfen, was ich im nachhinein sehr geil finde :P
und das beste war, dass das nen zimmer war, wo patienten mit verdacht auf den noro-virus lagen....dh volle bekleidung (schürze, mundschutz, haarhaube, handschuhe) für jede handlung in dem zimmer

das war der erste von 3tagen und der erste hat mir schon sehr viel an erfahrung und neuen eindrücken geliefert, was mir sehr viel gebracht hat
und ich freu mich auf die restlichen tage auf station, herauszufinden wie die leute da so ticken, wie der normale stationsalltag aussieht und was es sonst noch so alles für mich als noobie so alles zu entdecken gibt


Ansonsten gehts mir gut, auch wenn ich immer mehr das gefühl habe das wir uns langsam aber sicher auf einem zickenkrieg hier im schwesternwohnheim bzw im kurs zubewegen....das wird aber die nähere zukunft zeigen :P


P.S.: ausführlichere infos gibts auf anfrage :D

3 Kommentare 1.12.09 20:00, kommentieren

Das Wochenende.....

....verlief ganz anders als geplant.

 

wenn sich der harens vornimmt nicht viel zu trinken und früh ins bett zu gehen, klappt das irgendwie nicht wirklich, dementsprechend fertig/immernoch angetrunken war ich samstag morgen 0700, wo ich eigentlich nach dd fahren wollte

möchte mich hier nochmal bei dana, kath und tom entschuldigen.....wäre sehr gerne gekommen, aber das risiko so nen unfall zu bauen war mir zu groß...tut mir wirklich leid

 

die halloween feier war, fand ich zumindest, nen riesen spaß

die kostüme waren der hammer: punker mit iro, joker-verschnitt, prostituierte, nordländer und andere gruselige gestalten

haben bis 0400 zusammengesessen, getrunken und gequatscht

bis dann die ersten zu müde waren oder noch 1h autofahrt vor sich hatten und sich die partygemeinschaft aufgelöst hat.

 

die nacht war viel zu kurz und ich konnte wenigstens mit aufräumen am samstag, da ich ja dageblieben bin

waren kurz einkaufen und flaschenpfand wegbringen und den rest des tages haben wir nur gechillt, fernsehen geschaut und ne kleine massagesession veranstaltet :D

 

heute is bis jetzt auch noch nicht so viel passiert, katja hat ganz lieb frühstück gemacht und mich mit einem liebevollen "BÄM, BÄM, BÄM" an meine tür geweckt :D

langsam trudeln jetzt auch  die anderen ein und mal schauen was der tag heute noch bringt....

 

freu mich schon riesig auf die schule morgen :P

 

 

1 Kommentar 15.11.09 17:54, kommentieren

der tag davor

dieses wochenend wird sehr stressig für mich....

 

heute halloweenfeier hier im wohnheim ohne pause für mich nach der schule dh ab 0700 bin ich unter hochdruck (oder so)

 

morgen muss ich gegen 0600 aufstehen damit ich pünktlich in dresden bin, sonst reißt mir kath den kopf ab.

 abends nette privat-geburtstags-feier und am nächsten tag schonwieder zurück nach bad o.....ich freu mich riesig die mädels und tom wiederzusehen, aber es wird verdammt stressig

 

heute haben wir unsere 2te klausur geschrieben, wie erwartet war sie relativ einfach, ich mein wir hatten sie vorher schon, aber was solls, es kommen noch schwerere klausuren

 

die woche war an sich recht ereignisslos,  haben viel gelernt, ich hab endlich mein auto zurückbekommen, aber ansonsten fällt mir grad nix besonderes ein

 

 

2 Kommentare 13.11.09 15:31, kommentieren

Woche 4

war eine sehr komische woche, alles war recht chaotisch, der unterricht war schlichtweg für den arsch, kurze schultage und wenig zu tun

 

nunja waren ja waschübungen diese woche dran, dadurch durfen immer 20 leute die erste stunde auspennen und der rest des tages war selten produktiv, zumindest was die schule angeht

 

heute war ich dran mit der waschung (ich konnte die ganze woche bis 0830 auspennen und bin immer vor 0000 ins bettchen und der einzige tag wo ich erst gegen 0300 ins bett gehe ist heute wo ich 0700 raus muss, toll harens -.- ), ich war der erste von 3n und hab mich recht dämlich angestellt, aber an sich fürs erste mal recht gut :P ich empfand das selbst gewaschen werden als sehr merkwürdig, man fühlt sich wie auf dem präsentierteller und wenn der pfleger/in zu langsam is, wirds arschkalt :>

danach hatten wir heute das erste mal unsere praxisanleiterin die uns das krankenhausbett sehr ausführlich gezeigt hat und uns wieder in eigenerfahrung einige andere sachen näher gebracht hat z.b.  wie fühlt sich eine schutzhose (windel) am eigenen körper an oder wie sich eine decubitusmatratze (spezielle matratze gegen druckgeschwüre zur lagerung von patienten) anfühlt....sehr interessant und so kann man sich etwas besser in die patienten hineinversetzen

 

ausserdem konnte ich endlich mein auto in die werkstatt bringen....ne...halt...falsch....ich hab sie zu einem bekannten von 2 mädels aus meinem kurs gebracht und der macht mir das wesentlich billiger als ne vertragswerktstatt (hoffe ich zumindest), was sich dann im laufe der woche zeigen wird

 

 

das wochenende sollte relativ chillig werden, ich werd wohl mein zimmer mal komplett aufräumen, meine losen bläter sortieren, den ringordner auf fordermann bringen und anfangen zu lernen für die nächste klausur am freitag....ich diesem sinne, nen schönes wochenend :P

 

Nachtrag: was vielleicht zu erwähnen wäre, gestern hatten wir ein kleines rollenspiel in unserem psychologie unterricht, verschiedene charaktere waren in einem rettungsboot gefangen auf hoher see (pensionierter bundestagsabgeordneter, überlebenstrainier, berühmte schriftstellerin, kinderlose hausfrau, banker, tischler, krankenschwester und eine 12jahre alte schülerin).....folgendes szenario: boot hat ein leck und wenn nicht jemand von bord geht wird das bott untersinken.....7 unserer mädels gehen vor und ich werd mal wieder mitgeschleift und wer bekommt die rolle des kleinen 12jährigen mädchens....natürlich ich ;>

nunja wir sollten in 10min jemand bestimmen der von bord muss, ohne das sich jemand freiwillig meldet.....das hat nicht so geklappt, aber am ende haben wir überlebt :D

 

1 Kommentar 6.11.09 20:15, kommentieren